Die andine Kultur 

Die andine Kultur

Die Besinnung auf die andine Kultur durchdringt das ganze Lehrprogramm der Modellschule in Tikapata. Damit trägt die Schule dem Umstand Rechnung, dass die andine Kultur die Lebenswirklichkeit der Kinder und Jugendlichen in der Region von Cusco darstellt. Dahinter steht die Überzeugung von Pukllasunchis, dass jede Bildung von der Realität der Lernenden ausgehen muss. Denn das Kind muss zuerst seine eigene Identität entwickeln und damit sich selbst vertrauen können, bevor es etwas verstehen und sich neue Dinge aneignen kann. Die Lerninhalte haben daher in den klassischen Wissensfächern und in den praktischen Programmelementen eine starke andine Orientierung. Die augenscheinlichste Massnahme ist die Aufnahme des Quechua ins Lehrprogramm; seit 2010 wird schon im Kindergarten die eine Hälfte des Morgens in Quechua und die andere auf Spanisch unterrichtet.

 

 

zurück zur Übersicht